Anmeldung

Home Referenzen
Drucken

Referenzen

Vertrauen, Offenheit und Verlässlichkeit sind essentielle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Beziehung zwischen Partnern. Was für das Privatleben gilt tut es im besonderen auch im Geschäftsleben, der Geschäftspartner gibt einem selten eine zweite Chance ...

 

Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen eine Auswahl von Firmen und Institutionen, bei denen Projekte zur Analyse, Beratung und Installation von Software-Lösungen umgesetzt wurden.

Die folgende Referenzliste trägt hoffentlich ein wenig dazu bei Sie von unserem Unternehmen als Projektpartner zu überzeugen.

 

 

 


 

Siemens Kraftwerk Union (KWU), München

Konzeptionelle beratung, Softwareportierung, Treiberentwicklung, Durchführung von Anwenderschulungen für die Siemens KWU, Erlangen.

 


 

IVECO (Ulm/Turin)
und
Senermar (Madrid)

Treiberentwicklung und Softwareportierung.

 


 

Bewag AG, Berlin -
seit 2006
Vattenfall Europe Berlin

Entwicklung, Installation und Wartung eines Graphiksystems; Durchführung von Anwenderschulungen für die Berliner Kraft und Licht AG (Bewag).

 


 

GSF, Braunschweig -
seit 2008 
Helmholtz Zentrum München

Entwicklung und Portierung von Softwarekomponenten für die graphische Verarbeitung von Daten für das GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, Braunschweig.

 


 

Adtranz/Bombardier, Hennigsdorf

Entwicklung von Visualisierungs-Plugins für die DB-Optimierungssoftware Ecotranz; Darstellung verschiedenster Parameter als Kurvenschar, statistische Auswertungen, flexible Berichterstellung, Export als EMF-Dateien.

 


 

IronPort, San Bruno, USA

Entwicklung von Stackless 2.0 und Unterstützung der Migration der IronPort-Software (hoch skalierender E-Mail-Server) auf Stackless 3.0.

 


 

CCPGames, Reykjavik, Island

Weiterentwicklung von Stackless 2.0 und Unterstützung der Migration der CCP-Software (Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel) auf Stackless 2.0.

 


 

Stackless Python, Berlin

Eigene Weiterentwicklung der freien Programmiersprache Python für massiv parallele Anwendungen seit 1999, inzwischen in der Version 3.0.

 


 

Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr, Brandenburg

Einrichtung eines Intranetservers mit den Anwendungen Digitales Telefonbuch, Dokumentensuche und digitale Antragsverwaltung für das Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr des Landes Brandenburg.

 


 

Institut für Stadtentwicklung und Wohnen, Brandenburg

Entwicklung einer Intranet-Anwendung ISS-Auskunftsebene sowie einer Datenbank im Rahmen des Informationssystems Städtebau für das Institut für Stadtentwicklung und Wohnen des Landes Brandenburg.

Weiterentwicklung und Erweiterung des raumbezogenen Informationssystems Städtebau des Landes Brandenburg zur Nutzung im Institut für Stadtentwicklung und Wohnen und im Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr des Landes Brandenburg.

 


 

Universität Trier,
Abt. Kartographie

Gemeinsame Entwicklung des Metadaten-Informationssystems GeoNetz für Daten- und Informationsaustausch in vernetzten Systemen mittlerer und größerer Institutionen.

Weiterentwicklung des interdisziplinären Metadaten-Informationssystems GeoNetz in Kooperation mit der Abt. Kartographie der Universität Trier.

 


 

HLT

Installation, Anpassung und Wartung des kartographischen Informationssystems THEMAK2 für die HLT, Gesellschaft für Forschung, Planung, Entwicklung mbH, Wiesbaden.

 


 

IVU

Konvertierung von Geodaten.

 


 

Deutsche Welle

Entwicklung, Portierung und Wartung eines Programmsystems zur graphischen Datenverarbeitung.

 


 

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V

Beratung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung e.V. beim Einsatz des kartographischen Informationssystems THEMAK2.

 


 

LVermA Brandenburg

Digitalisierung von Luftbildern sowie Datenkonvertierung für das Landesvermessungsamt Brandenburg.

 


 

Amt für Statistik und Einwohnerwesen, Köln

Installation und Wartung einer Software-Lösung zur kartographischen Analyse von Daten für das Amt für Statistik und Einwohnerwesen, Köln.

 


 

GMI, GS München

Anpassung von ATKIS-Daten.

 


 

Bundes-Gesundheitsamt

Bodenbelastungskataster (Radium).

 


 

Deutscher Wetterdienst
(DWD)

Konzeptionelle Beratung, Installation und Wartung des Programm-Paketes zur statistischen Analyse von Daten S-PLUS für den Deutschen Wetterdienst, Hohenpeißenberg.

 


 

Landesumweltamt Brandenburg

Konzeptionelle Beratung, Entwicklung und Installation einer Anwendersoftware im Bereich Kartographie, Durchführung von Schulungen für die Anwender des kartographischen Informationssystems THEMAK2.

 


 

TÜV Bayern -
heute TÜV Süd

Beratung, Installation und Wartung von Anwendersoftware zur Optimierung der graphischen Datenverarbeitung.

 


 

Stadtwerke Mönchengladbach

Entwicklung, Installation und Wartung eines Werkzeuges für die graphische Analyse von Daten.

 


 

ENERKO, Altenhofen

Konzeptionelle Beratung; Entwicklung und Wartung von Anwendersoftware im Bereich kartographische Informationsverarbeitung; Entwicklung von Schnittstellen und Datenkonvertierern für die ENERKO, Gesellschaft für Energiewirtschaft und Umwelttechnik, Altenhofen.

 


 

MAN, Nürnberg

Entwicklung, Installation und Wartung eines Software-Systems im Bereich Grafik und Statistik.

 


 

ZALF, Eberswalde

Digitalisierung der Landesgrenzen der Bundesrepublik Deutschland (neue Länder).

 


 

Institut für Länderkunde, Leipzig

Konzeptionelle Beratung und Anpassung des kartographischen Informationssystems THEMAK2.

 


 

Umwelt- und Gesundheitsamt Spandau

Konzeptionelle Beratung, Installation und Wartung eines Software-Pakets zur kartographischen Darstellung von Daten für das Umwelt- und Gesundheitsamt Berlin-Spandau.

 


 

Gas- und Elektrizitätswerke
Köln - heute
RheinEnergie AG

Entwicklung und Portierung von Anwendersoftware für die Verarbeitung geographischer Informationen..

 


 

HHS-Aachen

DV-technische Konzeption und Softwareentwicklung für die Stadt- und Regionalplanung.

 


 

Universität Trier, Landesamt für Bodenkunde Rheinland-Pfalz

Konzeption und Aufbau einer Datenbank für das Umweltprojekt Bodenbelastungskataster Rheinland Pfalz sowie Darstellung der Daten mit Hilfe des kartographischen Informationssystems THEMAK2 für die Universität Trier, FB VI, Abt. Kartographie, und das Landesamt für Bodenkunde Rheinland-Pfalz.

 


 

Freie Universität Berlin

Entwicklung und Wartung einer spezifischen Graphik-Software-Lösung; Installation und Wartung des kartographischen Informationssystems THEMAK2 sowie des Programm-Paketes zur statistischen Analyse von Daten S-PLUS; Durchführung von Schulungen und Anwenderseminaren für die Freie Universität Berlin, ZEDAT, Institut für Geographie.

 


 

Statistisches Landesamt Berlin

Konzeptionelle Beratung und Installation einer Software-Lösung für die Verarbeitung geographischer Daten.

 


 

Gesellschaft für Trendanalysen
(GFTA)

Installation eines Programmsystems zur Visualisierung statistischer Daten für die Gesellschaft für Trendanalysen (GFTA), Erkrath.